23.10.2019

Hyundai Kona Elektro – Leistung und Komfort auf höchster Stufe

Aus der Reihe "Ein Elektroauto als Firmenwagen": Der Hyundai Kona Elektro ist ein echtes Performance-Car im Gewand eines Alltags-SUV´s. So könnte man den neuen Stromer aus dem Hause Hyundai charakterisieren. Der Hyundai Kona Elektro macht so vieles richtig, dass sich die Suche nach negativen Punkten mehr als schwierig gestaltet. Aber alles der Reihe nach!
Hyundai Kona Elektro

Karosserie, Platzangebot

Stylisch ist er jedenfalls, der Hyundai Kona Elektro! Vor allem die Front wird durch den geschlossenen Kühlergrill der Elektro-Version erst so richtig cool. Gemeinsam mit den Voll-LED-Schlitzscheinwerfern und den LED-Tagfahrlichtern ist der Hyundai Kona Elektro eine imposante und repräsentative Erscheinung.

Trotzdem zählt der Kona Elektro eher zu den kleineren SUV´s, das Platzangebot hinten ist bauartbedingt nicht wirklich üppig. Jammern brauchen wir diesbezüglich trotzdem nicht. Denn wer mehr Platz braucht, der greift ohnehin eher zum Kia e-Niro oder zu Tesla. Der 332 Liter große Kofferraum lässt sich bequem beladen und bei Bedarf, mit umgelegten Sitzen, auf bis zu 1.114 Liter erweitern.

Komfort und Bedienung

Der Hyundai Kona Elektro bietet viel Komfort und echte Wohlfühlatmosphäre für Fahrer und Beifahrer. Die großartige Mittelkonsole gibt es nur in der Elektro-Version des Kona. Sie wirkt wie aus einem Airbus geschnitten und lässt die rechte Hand bequem ruhen. Alles ist an Ort und Stelle, die Bedienung gibt keine Rätsel auf. Man findet sich hier auf Anhieb zurecht und schätzt sofort die vielen Komfort-Extras.

In Sachen Zusatzfeatures bietet der Hyundai Kona Elektro unglaublich viel und stellt in manchem Punkt auch Tesla in den Schatten. Es gibt zum Beispiel ein HUD (Head-up-Display), das wirklich gekonnt die wichtigsten Fahrinformationen in das Sichtfeld des Fahrers beamt. Oder aber das beheizbare Lenkrad, das wir im Winter bereits im IONIQ kennen und lieben gelernt haben! Ordert man sich ein Glasdach dazu, kann man dieses im Gegensatz zum Model 3 auch öffnen und kabelloses Laden des Smartphones ist hier ab Werk möglich. Das Sahnehäubchen sind dann noch die beheizbaren und belüfteten (!) Vordersitze. Im Hyundai Kona Elektro ist tatsächlich alles verbaut, was das Fahren angenehm macht! Somit eignet sich der Hyundai Kona Elektro auch sehr gut als Firmenwagen – mit seinem hohen Komfort lassen sich auch längere Strecken auf Dienstreisen angenehm zurücklegen.

Fahren

Riding the bullet. Das trifft es haarscharf. Was die 150 kW (204 PS) und 395 Nm hier mit den 1.760 Kilos des Hyundai Kona Elektro veranstalten, ist große Kunst. Im ausführlichen Testvideo von ECARIO erhalten Sie einen guten Eindruck von der Leistung des Hyundai Kona Elektro. Rasante Beschleunigung aus jeder Lebenslage ist DIE Stärke des Stromers und liefert Spaß pur! 7,6 Sekunden auf 100 km/h sind eine Ansage für ein kleines SUV.

Dass die Vorderräder oftmals ihre liebe Mühe haben, die Kraft auch auf die Straße zu bringen, mag sich dann, bei aller Begeisterung über das Auto, doch zu einem kleinen Kritikpunkt verdichten. Drehen schon bei trockenem Untergrund und vollem Stromstoß die Räder durch, wird die Sache bei Regen dann so richtig relevant.

Trotzdem bleibt es nur ein kleiner Kritikpunkt, denn auch bei einem Sportwagen will der Gasfuß dosiert eingesetzt werden und innerhalb kürzester Zeit kennt man das richtige Maß Strom für die jeweilige Fahrbahnbeschaffenheit.

Laden an SMATRICS Ladestationen
Laden an SMATRICS Ladestationen

Reichweite & Laden

ECARIO fuhr mit einer Ladung des Hyundai Kona Elektro 416 Kilometer von Wien nach München. Großartig, was heutzutage schon möglich ist! Der 64 kWh große Akku des Hyundai Kona Elektro bietet eine Reichweite laut WLTP-Zyklus von 449 Kilometern. Das macht den Kona Elektro zum echten Reichweiten-König – lange Strecken sind kein Problem.

Das macht das Auto auch für Pendler, die täglich eine größere Strecke zurücklegen müssen, sowie für all jene interessant, die regelmäßig dienstlich längere Wege machen.

Die Ladezeiten gestalten sich noch dazu mit dem neuen 11 kW AC-Lader (ab Ende 2019) und den theoretischen 100 kW DC-Ladeleistung (real bis 78 kW) angenehm kurz. Der Kona Elektro ist ein sogenannter „Nasenlader“, die Anschlüsse für CCS und Typ 2 sitzen unter einer Klappe am Kühlergrill.

Preis

In Österreich ist der Hyundai Kona Elektro ausschließlich in der LEVEL 5 Ausstattung um € 47.790,- inkl. MwSt. zu haben. Mit einer Ausstattungsliste, die wirklich alles beinhaltet, was man sich nur wünschen könnte. Als einzige Aufpreis pflichtigen Extras wären ein Leder-Paket und das elektrische Glas-/Schiebedach zu haben.

Mit einem elektrischen Firmenwagen bis zu 7.300 € im Jahr sparen

Haben wir Ihr Interesse am Hyundai KONA Elektro geweckt?

Überlegen Sie vielleicht gerade, sich als nächsten Firmenwagen ein Elektroauto anzuschaffen? Dann ergeben sich für Sie einige finanzielle Vorteile. Denn der Sachbezug für Verbrenner-PKW von 1,5 bis 2 Prozent des Kaufpreises entfällt bei einem Elektroauto völlig. Das bedeutet für Sie als Angestellte(r) eine Ersparnis von bis zu 7.300 € jährlich. Mit dem Steuerrechner können Sie sich Ihren finanziellen Vorteil selbst ausrechnen:

Steuerrechner​

 

Da bleibt noch die Frage, wie Sie Ihren Arbeitgeber überzeugen können, auf einen elektrischen Firmenwagen umzusteigen. Ganz einfach: Auch Unternehmen profitieren bei Elektroautos von zahlreichen Vorteilen wie etwa dem Entfall der Normverbrauchsabgabe (NoVA) sowie der motorbezogenen Versicherungssteuer. Zusätzlich werden im Rahmen einer Förderaktion des Bundes Elektroautos mit bis zu 3.000 € subventioniert. Die geringeren Betriebskosten, kaum Wartung und Reduktionen bei den Lohnnebenkosten sollten weiterhin überzeugen. Für Ihren Arbeitgeber macht es also auch Sinn, wenn Sie beruflich künftig elektrisch unterwegs sind.

 Die Vorteile für Mitarbeiter und Arbeitgeber haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Laden am Firmenstandort

Optimal ist es, wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihr Fahrzeug am Firmenstandort sowie bei Ihnen zuhause zu laden. SMATRICS berät Ihren Arbeitgeber gerne bei der Auswahl der richtigen Ladeinfrastruktur und der passenden Hardware für den Unternehmensstandort sowie bei der Auswahl der richtigen Wallbox für zuhause. Mit fix fertigen Produkten inkl. Errichtung, Betrieb und Abrechnung nimmt SMATRICS dem Unternehmen den Aufwand rund um die Ladelösung ab. Übrigens: Auch Ladeinfrastruktur wird gefördert - sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen.

Fazit

Beim Hyundai Kona Elektro macht Hyundai nach dem IONIQ schon wieder alles richtig! Ein qualitativ hervorragendes SUV mit außerordentlich hoher Reichweite und geringem Verbrauch, zum vernünftigen Preis. Zudem passt die Ladeleistung und die vielen Komfort-Extras machen das Paket komplett. Unser Tipp: am besten gleich eine Probefahrt buchen!

Neuer Call-to-Action