Glossar

Alarming-Prozess

Das Management von Alarmen und Störungen innerhalb des Ladeprozesses (Hard- und Software).

API

Unter API versteht man eine Anwendungsprogrammschnittstelle (Application Program Interface). Diese Schnittstelle besteht aus einer Reihe von Routinen, Protokollen und Tools zum Erstellen von Softwareanwendungen. Grundsätzlich gibt eine API an, wie Softwarekomponenten miteinanderer interagieren sollen. Darüber hinaus werden APIs beim Programmieren von GUI-Komponenten (Graphical User Interface) verwendet.

Authentifizierungsmöglichkeit (RFID)

RFID (radio-frequency identification) stellt eine gängige Authentifizierungsmöglichkeit dar. Die Technologie dient insbesondere für Sender-Empfänger-Systeme zum automatischen und berührungslosen Identifizieren von Objekten (z.B. Kontaktloses Zahlen mit der EC Karte). SMATRICS verwendet diese Technologie für Ihre Roamingkarten um die einzelnen User zu identifizieren und ihnen das einfache registrieren und Bezahlen an den Ladestationen zu ermöglichen.

CCS (Combined Charging System)

Das CCS (Combined Charging System) ist ein kombiniertes Schnellladesystem nach europäischen Standards mit standardisierten Ladevorgängen und Steckervarianten. Es wird oft als "Combo 2" bezeichnet. Ein CCS-Stecker kann Gleich- oder Wechselstrom liefern. Das kombinierte AC / DC-Steckverbindersystem (oder Combo 2- oder CCS-Steckverbinder) ist mit dem IEC-Typ-2-Steckverbindersystem kompatibel.

CD

Corporate Design

CEE Lade-Units

CEE steht für Commission on the Rules for the Approval of the Electrical Equipment oder auf deutsch: Internationale Kommission für die Regelung der Zulassung elektrischer Ausrüstungen. Ziel ist es eine Enheit für Stromstecker zu definieren - die in Europa gebräuchlichen Steckverbinder für Netzspannung sollen dadurch harmonisieren werden. Diese Regelung vreeinfacht den Prozess und ermöglicht mehreren Verbrauchern (mit untercshieldichen Elektroautos) die Nutzung der gleichen Ladestation.

CHAdeMO (Charge de Move)

CHAdeMO  ist wie das Combined Charging System (CCS) und Supercharger von Tesla ein Ladesystem für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Die asiatischen Elektroauto-Hersteller bauen den Chademo-Anschluss in ihre Elektrofahrzeuge und sorgen so für die weltweite Verbreitung. Der Chademo-Ladestecker ist nicht kompatibel mit dem Ladestecker des CCS-Ladesystems nach IEC 62196.

Charge Point Management System

Das Charge Point Management System ist eine Software welche die Organisation der Ladeinfrastruktur vereinfacht und unterstützt. Das System bieten Ihnen Möglichkeiten wie eine vollumfängliche Datenvisualisierung, ein intelligenter Alarming-Prozess, die Administration der Ladestationen, die Unterstützung & Entstörung im laufenden Betrieb sowie eine Sprachsteuerung.

Charge Point Operator (CPO)

Der CPO betreibt eine oder mehrere Ladestationen auf eigene Rechnung und ist daher für deren Installation, Betrieb und Wartung verantwortlich. Er ist sozusagen der Manager der Ladeinfrastruktur.

Clearing der Zahlungen

Im Allgemeinen bezeichnet Clearing einen Zahlungsausgleich bzw. eine Verrechnung (Saldierung) gegenseitiger Forderungen und Verbindlichkeiten.

Debugging

Beim "Debugging" werden Fehler auf der Computerhardware oder -software erkannt und beseitigt.

Dock (an der Ladestation)

Dock ist die einglische Bezeichnung für Anschluss (Anschlussstelle) welcher sich an der Ladestation befindet um das Ladekabel mit der Ladestation zu verbinden.

E-Mobility Provider (EMP)

Der EMP ermöglicht den Zugriff auf die Ladeinfrastruktur. Dazu gehört beispielsweise die Vergabe der Ladekarten. Mit dieser Karte identifizieren sich die Besitzer von Elektrofahrzeugen an der Ladestation, um einen Ladevorgang zu starten. Weiters ist der EMP Ansprechpartner des Kunden, wenn es um Tarifstrukturen oder die Abwicklung von Ladevorgängen geht.

Fleet Management

In Deutsch - Flottenmanagement ist ein funktioneller Ansatz, mit dem Unternehmen/Organisationen Arbeits- / Dienstfahrzeuge organisieren und koordinieren können, um die Effizienz zu verbessern, Kosten zu senken und gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.

Gleichstrom- Lademöglichkeit (DC)

Direct Current (DC) entspricht im Deutschen Gleichstrom. Gleichstrom ist dadurch gekennzeichnet, dass der Strom immer in der gleichen Richtung fließt. Die Stromstärke kann sich dabei zwar ändern, aber die Richtung ist immer die gleiche.

GSM-Modul

GSM ist ein Mobilfunkmodem. Es steht für Global System for Mobile Communication (GSM). Ein GSM-Modul oder ein GPRS-Modul ist ein Chip welcher eine Kommunikation zwischen einem mobilen Gerät oder einer Rechenmaschine herstellt und ermöglicht.

High Power Charger / Schnellladestationen

High Power Charging ist eine Ladetechnologie, die in Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge eingebaut ist (High Power Charger genannt). Mit dieser Technologie können Elektrofahrzeugbatterien für eine Reichweite von 100 Kilometern in nur drei bis fünf Minuten aufgeladen werden (Ladeleistung über über 50 kW). Das laden wird zum Tanken.

Highspeed Ladenetz

Ein Netzwerk aus Ladestationen mit einer Leistung über 50kW über eine größere Fläche verteilt. SMATRICS betreibt die größte Österreichische Highspeed-Ladeinfrastruktur mit aktuell mehr als 450 Ladepunkte - davon allein 250 High-Speed-Ladepunkte mit einer Leistung von 43 kW bzw. 50 kW. Ladestationen finden sich ca. alle 60 km entlang der Autobahnen sowie in Ballungszentren und werden mit grünem Strom aus 100% Wasserkraft gespeist.

IBN

Inbetriebnahme

IEC

Die Internationale Elektrotechnische Kommission (englisch: International Electrotechnical Commission, kurz IEC) ist eine internationale Normungsorganisation für Normen im Bereich der Elektrotechnik und Elektronik mit Sitz in Genf.

Inbound Roaming

Über den Inbound-Roaming-Dienst können Teilnehmer von anderen Ladeinfrastruktur-Betreibern auf mein Netzwerk und die lokalen Ladestationen zugreifen.

IP 54 (staub- und spritzwassergeschützt)

IP steht für International Protection. Die IP Kennung klassifiziert unterschiedliche Schutzarten. In diesem Fall steht IP54 für die Resistenz gegen äußere Einflüsse wie Staub und Spritzwasser.

kW

Das Kilowatt bezeichnet die Leistung, sprich die Arbeit pro Zeit in Bezug auf die Energie (Strom) welche entweder verwendet bzw. gemessen wird. Die Abkürzung für das Kilowatt lautet kW, entsprechend 1000 Watt.

kWh

Eine Kilowattstunde (kWh) – auch als elektrische Arbeit bezeichnet – entspricht der Menge an Energie, die eine Maschine mit einer Leistung von einem Kilowatt (1 kW = 1.000 Watt) innerhalb einer Stunde produziert oder benötigt.

Ladepunkt

Ein Ladepunkt ist eine Schnittstelle, mit der zur selben Zeit entweder nur ein Elektrofahrzeug aufgeladen werden kann. Eine Ladestation oder Wandladestation kann einen oder mehrere Ladepunkte zur Verfügung stellen.

MID zertifizierter Zähler

Die Abkürzung „MID“ bedeutet: „Measurement Instruments Directive“ (auf Deutsch: Messgeräterichtlinie). Es handelt sich bei der MID um die RICHTLINIE 2004/22/EG des EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 31. März 2004 über Messgeräte. Messgeräte an der Ladeinfrastruktur müssen dementsprechend errichtet und geeicht werden.

NET Tarife

NET ist die Abkürzung für Netz (Ladenetz).

Off-Peak

Als Off-Peak wird jene Zeit beschrieben, in der die Nachfrage sowie meist auch der Preis gering sind. (Zebu ist das Gegenstück zur Rush-Hour)

Off-peak-Laden

Off-Peak- Laden bezeichnet das laden abseits der stark nachgefragten Zeiträume. Off-peak-Laden ermöglicht geringere Energiekosten da der Strompreis meist geringer ist als zu Zeiten mit erhöhter Nachfrage.

Outbound Roaming

Der Outbound-Roaming-Dienst ermöglicht es Teilnehmern aus meinem Netzwerk, auf das Netzwerk und die Ladestationen eines anderen Betreibers zuzugreifen.

Peak

Die Zeitspanne in der viele Leute laden und die meiste Energie in Anspruch genommen wird. Die Zeit, in der die Nachfrage und die Preise normalerweise am höchsten sind.

Peak Shaving

Beim Peak-Shaving wird versucht die Energiemenge zu reduzieren, die man zu Spitzenzeiten bezieht. Mit Hilfe von Peak Shaving Energy Storage sollen Spitze überwunden werden indem der Strom zu off-peak Zeiten bezogen und gespeichert wird.

Plug-and-play

Bezeichnet das einwandfrei Funktionieren einer Software oder Gerätes,  beim ersten Gebrauch oder Anschließen, ohne dass der Benutzer sie neu konfigurieren oder anpassen muss.

POI

Ein Point of Interest oder POI ist ein bestimmter Punkt, den jemand für nützlich oder interessant hält. Ein Beispiel sind die Ladestationen / -punkte auf einer digitalen Landkarte.

Remote Steering

Auf Deutsch - Fernsteuerung einer Maschine oder eines Geräts mittels Funk. SMATRICS wartet und steuert so den Prozess und Ablauf an der Ladeinfrastruktur.

Remote-Aktivierung

Bezeichnet die Ferngesteuerte Aktivierung von Anlagen und Systemen.

Roaming

Der Begriff Roaming bezeichnet die Fähigkeit eines Ladeinfrastrukturnetz-Teilnehmers, in einem anderen Netzwerk als seinem Heimnetzwerk selbsttätig zu laden und Zugriff auf "fremde" Ladeeinrichtungen zu erhalten.

Schnellladestationen

Achtung: Schnellladestation entspricht NICHT HPC (HPC ist 50+, Schnell oder Highspeed ist 50)

Schuko- …

Schuko ist die gebräuchliche Abkürzung für Schutzkontakt. Es beschreibt das System von Steckdose und Stecker welches in Europa sehr verbreitet ist (in Deutschladn, Österreich, Schweiz, Niederlande, Italien, Schweden).

Smart Charging

Smart charging ist, wenn ein Fahrzeug auf Signale aus dem öffentlichen Stromnetz reagieren kann, um das Laden zu starten, zu stoppen oder zu dämpfen. Diese Art der Steuerung kann erreicht werden, wenn entweder das Fahrzeug oder das Ladegerät mit dem Netz kommunizieren.

steuerprogrammierbare Steuerung (SPS)

Eine SPS oder auch speicherprogrammierbare Steuerung ist ein spezieller Computer, der vorrangig von der Industrie zu Steuer- und Regelungszwecken von mehreren Hardwarekomponenten eingesetzt wird.

Trouble Ticketing

Ein Trouble Ticket (manchmal auch als Trouble Report bezeichnet) ist ein Prozess, mit dem das Erkennen, Melden und Lösen von Problemen überwacht wird.

Troubleshooting

Troubleshooting (Fehlerbehebung) ist eine Form der Problemlösung, die häufig angewendet wird, um fehlerhafte Produkte oder Prozesse auf einer Maschine oder einem System zu reparieren. Es ist eine logische, systematische Suche nach der Ursache eines Problems, um es zu lösen und das Produkt oder den Prozess wieder betriebsbereit zu machen.

Typ-1-Stecker

Der Typ-1-Stecker ist ein sogenannter Einphasen-Ladestecker für Ladungen bis zu einer Ladeleistung von 7,4 kW (bei 230 V und 32 A) Wechselstrom. Vorwiegend ist dieser Stecker bei Fahrzeugen asiatischer Hersteller verbreitet und wird von europäischen Herstellern seit 2017 nicht mehr eingesetzt. Mit einem Adapterkabel können aber auch weiterhin Fahrzeuge mit einem Typ-1-Stecker geladen werden.

Typ-2-Stecker

Der Typ-2-Stecker ist vor allem in Europa der am weitesten verbreitete Steckertyp. Mit dem Typ-2-Stecker kann bei 230 V einphasig bzw. 400 V dreiphasig mit Ladeleistungen von 3,7 kW bis 43,5 kW geladen werden. 

Ultra Fast Charging

Als Ultra Fast Charging bezeichnet man das Laden ab 50 kW bis zu 350 kW. Dies bedeutet für die Ladedauer bei Ladestationen über 50 KW, dass  bis zu 100 km in fünf Minuten geladen werden können. Entspricht High-Power Charging.

Vehicle2Grid

Mit der Vehicle-to-Grid-Technologie (V2G) können Elektroautos als (temporäre) Batterien eingesetzt werden, um beispielsweise Haushalte mit Strom zu versorgen. Darüber hinaus kann durch die Kombination mehrerer Batterien die akkumulierte Kapazität groß genug werden, um ein Ungleichgewicht im Stromnetz wirksam zu verhindern.

Wallbox

Auf Deutsch: Wandladestation. Als Wallbox wird eine an einer Wand befestigte Anschlussmöglichkeit zum Laden von Elektroautos bezeichnet.

Wechselstrom (AC)

Wechselstrom ist elektrischer Strom, der seine Amplitude, Polarität und Phase ändert. Im Englischen wird Wechselstrom als Alternating Current (AC) bezeichnet. Er wird durch eine sich wiederholende periodische Kurven- oder Pulsform beschrieben.