12.10.2022

Masterplan Ladeinfrastruktur 2030

In einer gemeinsamen Pressekonferenz präsentieren SMATRICS CEO Hauke Hinrichs und VERBUND CEO Michael Strugl einen umfassenden Maßnahmenplan, mit dem Österreichs Weg in eine erfolgreiche e-mobile Zukunft eingeleitet wird.
VERBUND-CEO Michael Strugl und SMATRICS-CEO Hauke Hinrichs bei der Präsentation des Masterplan Ladeinfrastruktur 2030 © Himmelhoch
VERBUND CEO Michael Strugl und SMATRICS CEO Hauke Hinrichs bei der Präsentation des Masterplan Ladeinfrastruktur 2030 © Himmelhoch

Ladeinfrastruktur als Schlüssel zur Mobilitätswende

Österreich ist zwar europaweit vorne mit dabei, wenn es um die Anzahl an verfügbarer Ladeinfrastruktur geht. Jedoch muss viel und in erheblich höherem Tempo geschehen, damit das Ziel eines klimaneutralen Verkehrssektors binnen der nächsten Dekade erreicht werden kann:

Gerade einmal ein Drittel der Ladeinfrastruktur, die das Land eigentlich laut Plan haben sollte, wurde in Österreich bislang tatsächlich errichtet. Zahlreiche Faktoren verlangsamen und verhindern den flächendeckenden Ausbau von Ladelösungen.

Vor diesem Hintergrund zeigt der „Masterplan Ladeinfrastruktur 2030“ von SMATRICS 5 konkrete Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungs- und Entwicklungsfeldern auf, mit denen Österreich eine erfolgreiche e-mobile Zukunft ermöglicht wird. 

Gemeinsam für die Mobilität der Zukunft

Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten Hauke Hinrichs, CEO von SMATRICS, und Michael Strugl, CEO von VERBUND, den Masterplan am 17. Oktober 2022 vor.

Die Aufzeichnung des Livestreams finden Sie hier:

Die Website möchte "YouTube" laden. Dieser Dienst benötigt die Freigabe der Cookie-Kategorie "Social-Media Inhalte".

Weitere Details zu den verwendeten Diensten und Cookies finden Sie im Privacy Center.


Der "Masterplan Ladeinfrastruktur 2030" steht Ihnen im SMATRICS Pressebereich sowie an dieser Stelle zur Verfügung:

Masterplan Ladeinfrastruktur 2030 (PDF)

Medienunterlage zum Masterplan Ladeinfrastruktur 2030 (PDF)

Pressemitteilung (PDF)