30.06.2020

Österreich erhöht Förderungen für Elektromobilität

Gestärkt aus der Krise hervorgehen. Nach Deutschland erfolgt auch in Österreich ein Ausbau des Bonussystems im Rahmen der E-Mobilitätsoffensive. Ab 01.07.2020 werden die Zuschüsse für reine Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride sowie die Förderungen für Ladeinfrastruktur erhöht. Welche Inhalte die Offensive umfasst und wie auch Sie davon profitieren, hat SMATRICS zusammengefasst.
e-Auto im Unternehmen laden

Auf E-Mobilität setzen: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Umweltministerin Leonore Gewessler hat bei der gemeinsamen Pressekonferenz am 29.06.2020 mit Vertretern der Autoimporteure eine höhere Förderung für Elektroautos angekündigt. Ab dem 1. Juli bis Ende des Jahres wird der Kauf eines e-PKWs anstatt mit 3.000 Euro mit  5.000 Euro gefördert. Einen Teil der Förderung übernehmen die Importeure, der Rest wird vom Bundesministerium gestellt.

Eine Voraussetzung für die Förderung ist der Kauf eines "E-Fahrzeugs mit 100 Prozent Strom bzw. Wasserstoff aus erneuerbaren Energieträgern", so das Ministerium. Bisherige steuerliche Begünstigungen für E-Fahrzeuge wie der Entfall der NoVA (Normverbrauchsabgabe) oder der Versicherungssteuer bleiben überdies aufrecht.

"Wir wollen am Weg aus der Coronakrise in die Zukunft investieren. Genau das schaffen wir mit der Offensive für E-Mobilität", sagte Gewessler bei der Pressekonferenz. "Unser Ziel mit der E-Mobilitätsförderung ist es, bei den Neuzulassungen wirklich den Schwerpunkt zu verlagern in Richtung E-Mobilität."

SMATRICS Wallbox für E-Autos

Ausbau von privaten Ladepunkten

Neben Autos wird auch der Ausbau von Ladestationen stärker gefördert. Für private Ladestationen fällt die Förderung dreimal so hoch aus, wie bisher - und zwar 600 statt 200 Euro. Auch in Mehrparteienhäusern wird eine E-Ladestation mit 1.800 statt mit wie bisher 600 Euro gefördert. Dadurch werden noch mehr Anreize für eine langfristige Elektromobilitätswende geschaffen.

Auch Unternehmen profitieren von Förderungen

Außerdem profitieren auch Unternehmen in vielerlei Hinsicht von den Inhalten der neuen Offensive.

So wurden zum Beispiel speziell für Betriebe Zuschüsse für neue Fahrzeugklassen, wie zum Beispiel elektrische Kleinbusse, bei der Pressekonferenz vorgestellt.

Auch im Bereich öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur wurden die Mittel erhöht. Je nach Ladeleistung können sich Unternehmen Unterstützungen zwischen 300 und 15.000 Euro sichern - zuvor lag die Spanne bei 200 bis 10.000 Euro. Je höher die Ladeleistung, desto höher auch die Förderung – die Staffelung der Förderbeträge favorisiert Ladestationen, an denen sehr schnell geladen werden kann und treibt somit die Entwicklung in Richtung High Power Charging an.

Details zur Antragsstellung:

Die Antragstellung für die Förderung ist ab 01.07.2020 möglich. Dabei kann die Registrierung des Autos selbst aber auch schon vor dem Stichtag erfolgt sein, heißt es in den Unterlagen des Ministeriums. Die erhöhte Förderung gilt bis 31. Dezember 2020, beziehungsweise solange das Budget verfügbar ist. Außerdem betont das Klimaschutzministerium, dass es sich bei den Förderhöhen um Pauschalsätze handelt, die auf maximal 30 Prozent der förderfähigen Kosten begrenzt sind.

 

Details zu den Förderinhalten finden Sie hier.

 

Alle Informationen zur E-Mobilitätsförderung sowie die Antragsformulare finden Sie auch online unter www.umweltfoerderung.at.

SMATRICS unterstützt Sie in Ihrem E-Mobilitätsprojekt

Nach Bewilligung Ihrer Förderung  steht Ihnen SMATRICS als umfassender Dienstleister für Ladenetze und -Stationen zur Verfügung: von der Projektierung über die Umsetzung und den laufenden Betrieb bis zur Abrechnung. Durch unsere jahrelange Erfahrung im Bereich von Ladeinfrastruktur sowie auch Schnell- und Ultraschnellladeinfrastruktur unterstützen wir Sie, Ihr E-Mobilitätsprojekt erfolgreich umzusetzen. Sie kümmern sich um die Fördereinrichtung, SMATRICS übernimmt die übrigen Themen – auf Wunsch auch im Hintergrund in Ihrem Namen.

Mehr zum Thema Förderungen haben wir hier auf einen Überblick zusammengefasst.

Neuer Call-to-Action

Bleiben Sie dran!

Mit dem SMATRICS E-Blog erhalten Sie die spannendsten E-Mobility News immer vor allen anderen.