11.05.2021

Wie Tankstellen E-Mobilität integrieren: Turmstrom macht's vor

Die Doppler Gruppe erweiterte ihr Energieangebot mit der Marke Turmstrom um ein Ladenetz für Elektroautos – mit 100% Ökostrom. SMATRICS sorgt dabei im Hintergrund für den reibungslosen Betrieb.
Turmstrom errichtet Ladenetz in Kooperation mit SMATRICS
v.l.n.r. Dr. Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer SMATRICS, und Franz Joseph Doppler, geschäftsführender Eigentümer, bei der Eröffnung der ersten Turmstrom Ladestation.

Mehr als eine Tankstelle

Gemeinsam mit SMATRICS hat die Doppler Gruppe strategische Tankstellen-Standorte ausgewählt und vorrangig mit Highspeed Ladestationen ausgestattet. Erklärtes Ziel war es, den Kunden kurze Ladezeiten in Verbindung mit weiteren Services – wie Bistro, Shop oder Post – zu bieten. SMATRICS steht als Dienstleister im Hintergrund und sorgt für einen reibungslosen Betrieb, 24/7 Zugang zu den Ladestationen sowie die Abrechnung der Ladungen. 

Entscheidung für SMATRICS

SMATRICS erhielt den Auftrag von der Doppler Gruppe nicht nur aufgrund von überzeugenden Zahlen und Fakten, sondern insbesondere, weil das modulare Leistungsangebot die Kombination aus Eigen- und Fremdleistung erlaubt und so die internen Aufwendungen bei Turmstrom überschaubar gehalten werden können. Zudem bringt SMATRICS über 22.000 eigene Nutzer sowie tausende Ladekunden von Partnernetzen europaweit in die Partnerschaft ein, sodass die Auslastung an den Turmstrom Ladestationen und damit der Umsatz signifikant steigt. 

Die Anforderungen

Turmstrom legt Wert auf ein professionelles Ladeerlebnis Ihrer Nutzer sowie maximale Wertschöpfung für das Unternehmen. Die Anforderungen an den Dienstleister waren wie folgt definiert:

  • Der gesamte Auftritt des Ladenetzes soll unter der Marke Turmstrom stattfinden: Von den Stationen bis hin zur eigenen White Label Website.
  • Der Betrieb des Ladenetzes sowie Wartung, Servicierung und Fehlerbehebung der Stationen soll von einem externen Anbieter übernommen werden.
  • Laden soll Wertschöpfung generieren und mehr als ein zusätzliches Service sein. Mit eigenen Tarifen, die Turmstrom selber definiert.
  • Die Auslastung der Stationen soll möglichst hoch sein, um die getätigten Investitionen zu refinanzieren.
  • Laden soll für den Nutzer so einfach wie Tanken sein. Laden per App, mit Ladekarte, Zahlung mit Kreditkarte genauso wie an der Tankstelle selbst soll möglich sein.
  • Sämtliche Ladedaten sollen extern zur Rechnungslegung verarbeitet werden.

Die Umsetzung

SMATRICS unterstützt Turmstrom mit Software und Dienstleistungen bei den folgenden Schritten in der Wertschöpfungskette der E-Mobilität

Hardware

Die Beschaffung der Hardware sowie deren Errichtung erfolgt durch Turmstrom.

Betrieb

SMATRICS nimmt die Hardware in Betrieb und sorgt ab sofort dafür, dass im Turmstrom Ladenetz alles rund um die Uhr funktioniert. Intelligente Fernüberwachung, rasche Fehlerbehebung, perfekt gewartete Hardware, permanente Updates und gegebenenfalls Vor-Ort-Service gewährleisten einen einwandfreien Betrieb.

Charge Point Management System (CPMS)

Als Basis für die Betriebsdienstleistung verwendet SMATRICS das eigens entwickelte Charge Point Management System charVIS, in das Turmstrom-Stationen integriert werden. Turmstrom Mitarbeiter erhalten einen Zugang zum CPMS und können verschiedenste Daten jederzeit und auf allen Endgeräten abrufen.

White Label Website

Das vielleicht wichtigste Tool für Turmstrom-Kunden: Mit der White Label Website von SMATRICS stellt Turmstrom seinen Nutzern ein einfaches Tool mit allen Funktionen zur Verfügung, die man im täglichen E-Mobil-Leben braucht: Hier sind Stationen im Nu gefunden, der Routenplaner führt direkt zur nächsten Ladesäule und der Ladevorgang kann sofort per Handy gestartet und bezahlt werden. Alles im Markenauftritt von Turmstrom.

Tarife & Abrechnung

SMATRICS konfiguriert für Turmstrom einen individuellen, vergünstigten ad hoc Tarif und hat diesen an allen Turmstrom Tankstellen eingerichtet. Die Ladung und Zahlung kann bequem per White Label Website mit Kreditkarte, mit der SMATRICS Ladekarte und dem dahinterliegenden eigenen Ladetarif sowie alternativ direkt über die Tankstellen-Kassa erfolgen. Die Rechnungslegung an die Ladekunden erfolgt durch SMATRICS.

Ladeeinnahmen

Turmstrom verdient an jeder Ladung mit und erhält die Erträge automatisch von SMATRICS gutgeschrieben. Ladeeinnahmen entstehen durch Neukunden, die über die Turmstrom White Label Website laden. Das können über mehr als 22.000 bestehende SMATRICS Nutzer als auch Kunden von anderen Ladeanbietern, die mit SMATRICS ein Roamingabkommen haben, sein. Das sind aktuell über 20 Partner aus 30 Ländern. 

Das sagt Turmstrom über die Erweiterung ihres Angebots:

"Wir sehen uns als umfassenden Energiehändler, der Treibstoffe, Gas, Heizöl - und auch Strom - anbietet. SMATRICS kümmert sich dabei um alle Abrechnungsprozesse und den technischen Support. Bei Turmstrom bekommen Kunden 100% Ökostrom und sparen durch die E-Schnelllader wertvolle Zeit.", so Franz Joseph Doppler, geschäftsführender Eigentümer von Turmstrom.

 

Die Turmstrom Referenzstory können Sie sich hier als PDF downloaden:

Referenzstory als Factsheet downloaden

 

CTA - Leitfaden für Fuhrparkmanager "Die richtige Ladeinfrastruktur für Ihr Unternehmen"

Bleiben Sie dran!

Mit dem SMATRICS E-Blog erhalten Sie die spannendsten E-Mobility News immer vor allen anderen.