02.03.2018
Vollelektrischer SUV aus Österreich

Große Premiere: Jaguar enthüllt I-Pace

Noch vor BMW, Mercedes und Audi enthüllt Jaguar seinen revolutionären Jaguar I-PACE dort, wo er auch produziert wird: In Graz bei Magna Steyr. Der erste vollelektrisch angetriebene Jaguar fährt nicht nur emissionsfrei und intelligent, er vereint auch Sportwagen-Performance und Allrad-Agilität mit der Praxistauglichkeit eines SUV. Mit der Enthüllung gibt Jaguar auch die Spezifikationen und den Preis des Serienmodells bekannt.

Der I-Pace ist das jüngste und erste vollelektrische Mitglied der Jaguar Familie. Im Rahmen der Weltpremiere wurde er am 1.3.2018 bei Magna Steyr in Graz der Öffentlichkeit präsentiert. 

Der elektrische Antrieb

Ausgestattet ist der Jaguar I-Pace mit einer 90 kWh Lithium-Ionen-Batterie mit 432 Pouch-Zellen, welche aufgrund ihrer hohen Energiedichte und überlegenen Wärmeabfuhreigenschaften dem E-SUV zu einer Reichweite von 480 km (WLTP-Zyklus) verhilft. 

Schnell Laden mit modernster Technologie

Geladen kann der batteriebetriebene SUV aktuell an 50 kW Schnellladestationen von SMATRICS mit Gleichstrom werden. SMATRICS errichtet gerade die ersten Ultra-High-Speed Stationen mit bis zu 350 kW Leistung, bei welchen der I-Pace sogar 100 kW, in 45 Minuten von Null auf 80 Prozent, schafft. Das bedeutet in 15 Minuten ist es möglich 100 km Reichweite nachzuladen. 

Für den Einsatz des Jaguar I-Pace als Flottenfahrzeug lohnt sich die Investition in eine Wallbox mit professioneller Gleichstrom Technologie wie z.B. die Keywatt Professional Box. Sie ermöglicht bis zu 10 mal kürzere Ladezeiten als normale Steckdosen und optimiert dadurch Ihren E-Fuhrpark, damit Ihre Flotte schnell wieder einsatzbereit ist.

 

Mehr dazu

I-Pace Antrieb
(c) Jaguar.

Höchste Leistung auf kleinstmöglicher Fläche

Eine wahrhaft elektrisierende Performance liefert der Jaguar I-Pace mit seinem Allradantrieb mit 294 kW (400 PS) und 696 Nm bei maximalem Drehmoment. Der E-SUV schafft es in nur 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die von Jaguar entwickelten Permanentmagnet-Synchronmotoren

sind in der Vorder- und Hinterachse integriert, wobei die Antriebswellen durch die Motoren hindurchlaufen. Die E-Motoren befinden sich tief im Fahrzeuge und betreiben über ein integriertes Eingang-Getriebe und Differenzial je eine der beiden Achsen an. 

Elegantes Jaguar Design

Die I-Pace Concept Studie wurde nahezu unverändert von den Jaguar-Designern in die Serie übernommen. Mit einer Gesamtlänge von 4.682 Millimetern beansprucht der E-SUV ähnlich viel Verkehrsfläche wie der F-Pace von Jaguar - und bietet zugleich das Platzangebot eines Modells der nächsthöheren Klasse. 

Der geräumige Innenraum verspricht auf der Rückbank jede Menge Beinfreiheit und intelligente Ablagen. Die Mittelkonsole besticht mit einem 10,5 Liter großem Staufach, zur Unterbringung von Mobiltelefon, Schlüsseln oder anderen Gegenständen. Unter den Rücksitzen befinden gut verborgene Flächen, welche für die Aufnahme von Tablets und Laptops konzipiert wurden. Mit einem Kofferraumvolumen von 656 Litern übertrifft der E-SUV die meisten mittelgroßen Konkurrenten; durch Umlegen der Rückbank fasst das Platzangebot dann bis zu 1.453 Liter.

 

Jaguar I-PACE Innenraum
(c) Jaguar.

Touch Infotainment System

Der neue I-Pace ist das erste Modell von Jaguar Land Rover, das mit dem neuen Touch Pro Duo Infotainment System ausgestattet ist. Die zwei auf der Mittelkonsole angebrachten HD-Touchscreens in den Größen 10" und 5" sollen durch die logische Trennung der Informationen und Bedienfelder den Fahrer so wenig wie möglich vom Verkehrsgeschehen ablegenken. 

Ab jetzt bestellbar

In Österreich gibt's den Jaguar I-Pace ab EURO 78.380,-, was ihn teurer als seine Verbrenner-Brüder macht jedoch günstiger als den Konkurrenten Tesla. Mit der Enthüllung werden auch die Bestellbücher inklusive aller Konfigurations-Möglichkeiten geöffnet. 

 

Quelle: Jaguar Land Rover