11.01.2017

Welt-, Europa- und Österreichpremieren
Vienna Autoshow 2017

Bei der Vienna Autoshow von 12. bis 15. Jänner 2017 in der Messe Wien drehte sich einmal mehr alles um die Faszination Automobil - mit 40 Automarken und über 400 Neuwagenmodellen. Rund ein Drittel der Aussteller hat dabei bereits eines, manche gleich mehrere Modelle mit Elektro-Antrieb im Programm.
Renault Zoe auf der Vienna Autoshow mit SMATRICS
Renault Zoe - neu mit 400km Reichweite
Die Modellpalette wächst, seien es PEHV Modelle, Plug-in Hybride oder rein elektrisch betriebene Fahrzeuge. Die neuen Stromer punkten vor allem mit verbesserten Reichweiten und innovativen Infotainmentsystemen.

Die Kleinen sind die Größten

Twizy Blue Intens
Renault Twizy Blue Intens

Das Schreckgespenst namens „Reichweitenangst“ ist vom Aussterben bedroht. Vor allem Stadtflitzer wie BMW i3Renault ZOE (bis 400km) oder der neue e-Golf von Volkswagen (plus 50% im Vergleich zum Vorgänger) begeistern mit stark verbesserten Reichweiten – vollelektrisch. Renault hat außerdem den Twizy Blue Intens im Gepäck und bei Volkswagen ist der e-up! mit an Bord.

Am Messestand von Mercedes-Benz feiert der smart fortwo electric drive Premiere, ebenso kann dort der Mercedes B 250e bewundert werden.

Weitere vollelektrische Modelle gibt es an den Messeständen von Hyundai (IONIQ Elektro Style), KIA (Soul EV), Nissan (Leaf) - und selbstverständlich Tesla zu entdecken. Leider noch nicht der mit Spannung erwartete Model 3

Plug-in gehört zum guten Ton

Bei den Plug-in-Modellen trifft man bei der Vienna Autoshow sowohl auf alte Bekannte als auch auf große Namen. Toyota präsentiert als Österreich-Premiere die Hybrid-Legende Prius als Plug-in, der in der bereits 4. Generation mit zwei technischen Innovationen – Solardach und Wärmepumpe – ausgestattet ist.
Audi zeigt seinen Q7 e-tron und BMW hat gleich vier Plug-in-Modelle dabei: den 225xe iPerformance Active Tourer, den 330e iPerformance, den i8 sowie aus dem SUV-Segment den X5 xDrive40e iPerformance.
Als weiteren SUV können Messebesucher am Stand von Mitsubishi den Outlander Plug-in-Hybrid EV in Augenschein nehmen. KIA zeigt außerdem den Optima Plug-In Hybrid. 

Mitsubishi Outlander
Mitsubishi Outlander - Plug-In Hybrid

Eine vollständige Liste aller auf der Vienna Autoshow gezeigten Modelle ist online auf der Seite der Vienna Autoshow zu finden.

Wie der Strom ins Auto kommt...

... und alle anderen Informationen rund um das Thema Elektromobilität erhalten Sie von unseren Mitarbeitern an den SMATRICS Ladestationen bei den Messeständen von:

  • Kia,
  • Mitsubishi Motors,
  • Renault
  • und Hyundai.

SMATRICS ist nicht nur der österreichweit größte Anbieter eines öffentlich zugänglichen Landenetzes mit rund 400 Ladepunkten im Umkreis von ca. 60km, sondern auch erster Ansprechpartner, wenn es um individuelle Ladelösungen sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen geht.

Unter dem Stichwort Managed Infrastructure übernimmt SMATRICS als Generalunternehmer die Errichtung und den Betrieb von Ladenetzen, die Verwaltung und Abrechnung der Ladevorgänge sowie Kundenmanagement für und im Namen von Dritten – rundum-sorglos! 

 

 

Noch mehr Informationen rund um das Thema Elektromobilität und SMATRICS erhalten Sie, wenn Sie sich jetzt für unseren monatlichen Newsletter anmelden.

Newsletter abonnieren

 

Oder folgen Sie uns einfach auf Facebook und Twitter. #StromGibtGas