12.01.2016

Vienna Autoshow 2016
E-Mobile Neuheiten in 2016

Das Autojahr 2015 war bekanntlich turbulent und aus wirtschaftlicher Sicht durchwegs profitabel. Im Sog des Abgasskandals und des Klimagipfels hat das Thema Elektromobilität weiter an Fahrt gewonnen und wird sich 2016 nicht mehr bremsen lassen. Denn auch im neuen Jahr führen die internationalen Autobauer den Generationswechsel an der Spitze des Modellprogramms fort und machen mit neuen Elektro- und Plug-In-Fahrzeugmodellen den nächsten großen Schritt in Richtung emissionsfreiem Fahrerlebnis.
Elektroauto Kia Soul EV und SMATRICS Schnellladestationen
Der Kia Soul EV und eine SMATRICS Highspeed Ladestation bei der VAS 2016

Das neue Jahr bringt zahlreiche Fahrzeugmodelle an die Dose. So wagen die Franzosen von Citroën mit dem coolen Cabrio E-Méhari den Schritt in Richtung Zukunft. Das neue Modell hat es geschafft, nur wenige Monate nach dem Concept M auf der IAA auch in Serie zu gehen. Das Rad erfindet Citroën rein technisch nicht neu: Lithium-Metall-Polymer Batterien werden für eine Reichweite von 200 Kilometern sorgen.
Mit Spannung erwartet wird außerdem das neue Model X von Tesla. Der siebensitzige SUV wird eine rein-elektrische Reichweite von 400km haben. Interessant ist auf jeden Fall das Tür-Konzept der Kalifornier: vorne alles wie gewohnt  und hinten Flügeltüren, die beim Öffnen nur 30 Zentimeter über die Fahrzeugbreite hochschwenken. 
Auch Hyundai wird mit dem neuen Plug-In-Hybrid Ioniq Ende des Jahres einen ersten Schritt in Richtung Elektromobilität machen.

Neue elektrische Cityflitzer von Smart

Im neuen Jahr ist es endlich so weit: Smart bringt die neue Generation des Modells Forfour als rein-elektrischen Cityflitzer auf den Markt. Mit Hilfe seines auffälligen Designs, dem dynamischen Hinterradantrieb sowie einem gestiegenem Umweltbewusstsein soll der Viersitzer im neuen Jahr die Städte Europas erobern. Darüber hinaus bringen die Stuttgarter 2016 auch eine Neuauflage des elektrischen Smart Fortwo auf Europas Straßen.

Elektroauto Smart fortwo
Fotokredit: Stephan Schätze (Kurier)

Neuauflage von zwei Verkaufsschlagern

Mit über 50.000 verkauften Einheiten (in zwei Jahren) ist der Mitsubishi Outlander PHEV das erfolgreichste Plug-in-Hybrid-Auto Europas. Der Japaner präsentiert sich ab 2016 schlanker – das liegt am neuen, sportlichen Design (Name: „Dynamic Shield“). Die rein-elektrische Reichweite soll weiterhin bei knapp 60km liegen.
Auch das meistverkaufte E-Auto der Welt, der Nissan Leaf (180.000 verkaufte Fahrzeuge), wird im neuen Modelljahr 2016 überarbeitet auf den Markt kommen. Der Kompakt-Stromer wird eine Reichweite von 250 Kilometer im Normzyklus bekommen – was einen Zuwachs von 26 Prozent bedeutet.

Österreichpremieren bei Vienna Autoshow 2016

Der Paradigmenwechsel der Automobilindustrie stand auch im Mittelpunkt der diesjährigen Vienna Autoshow (VAS). Vom 14.-17. Jänner präsentierten rund 40 Automobilmarken unter dem Motto „Innovation Auto“ über 400 Neuwagenmodelle, darunter auch elektrifizierte Österreichpremieren. Bereits beim Eingang der VAS in der Messe Wien wird den Besucher/innen das Conceptcar des neuen VW Tiguan GTE präsentiert. Der Verkaufsschlager der Wolfsburger wird als Plug-In-Hybrid ab Ende 2016 am deutschen Markt erhältlich sein und soll ab 2017 auch in Österreich seinen Marktstart feiern. Und mit dem Passat GTE kommt nach dem 2015 vorgestellten Golf GTE ein weiteres Plug-In-Hybrid Modell von Volkswagen im neuen Jahr auf Österreichs Straßen.

Vier neue Plug-In-Hybrid-Modelle bei BMW

Die Einführung von eDrive Technologien bei den Modellen der Marke BMW macht rein elektrische und damit lokal emissionsfreie Mobilität für zusätzliche Zielgruppen erlebbar. Die Bayern feiern bei der Vienna Autoshow mit dem BMW 7er Plug-In-Hybrid erstmals eine elektrifizierte Österreichpremiere im Luxus-Segment und präsentieren darüber hinaus mit dem BMW 2er Active Tourer, dem BMW 330e und dem BMW X5 xDrive40e insgesamt gleich vier neue Fahrzeuge mit Stecker.

Elektroauto VW eDrive
Fotokredit: Tomschi

Audis Q7 als Plug-In-Hybrid

Auch die Ingolstädter bringen mit dem Audi Q7 e-tron 3.0 TDI quattro ab 2016 einen neuen Plug-in-Hybriden auf Österreichs Straßen. Der neue Q7 ist im Luxus-Segement angesiedelt und gibt mit einer rein-elektrischen Reichweite von knapp 56km ein erstes, aber kurzes, emissionsfreies Fahrgefühl.

Tags: 
Autor: SMATRICS