24.03.2017

Technologie am Puls der Zeit
Innovations- & Infrastruktur-Pionier

Immer einen Schritt voraus: SMATRICS ist Innovations- & Technologieführer am Markt und baut am 350kW Ladenetz der Zukunft. Großflächig ausgebaute, schnelle Ladeinfrastruktur und der barrierefreie Zugang sind entscheidend für die Elektromobilität.
SMATRICS Schnellladenetzwerk
Ausbau mit 350kW High-Speed-Ladestationen in den Ballungszentren von Wien, Salzburg, Linz und Graz.

Heute schon an Morgen denken

Die Entwicklungen in der E-Automobilbranche wachsten und wachsen. So erwartet man 2020 bereits das erste rein elektrisch betriebene Auto mit 1.000 km Reichweite. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden baut SMATRICS schon heute parallel zu den Entwicklungen sein bestehendes Ladenetzwerk weiter aus. Mit modernster Hardware ausgestattet bietet SMATRICS derzeit ein Angebot mit 400 Ladepunkten mit 22 bis 50 kW Ladeleistung, dazu kommen noch in diesem Jahr neben weiteren 50 kW Stationen die ersten Ladestationen mit zukunftsweisenden 350 kW.

In 5 Minuten 100km laden

Im ersten Schritt wird es an vier Standorten in

  • Wien,
  • Salzburg,
  • Linz und
  • Graz

möglich sein in nur 5 Minuten Strom für 100km Reichweite zu laden. Damit wächst das Ladenetz parallel zu den Entwicklungen der E-Autos und deren Ladeleistung. 

Bereits in der letzten Ausbauphase konzentrierte man sich bei SMATRICS auf die Verdichtung des Ladenetzes mit High-Speed-Ladestationen, die mit Leistungen von 50 kW (CHAdeMO & Combo) bzw. 43 kW (Typ 2) dem Umstand gerecht werden, dass immer mehr Autos zum Schnellladen geeignet sind. Diese Entwicklung wird künftig exponentiell voranschreiten. Das Laden mit bis zu 22 kW erfolgt an Standorten, an denen das Fahrzeug ohnehin länger steht, wie Zuhause oder während der Arbeitszeit. 

Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer
Dr. Michael Viktor Fischer Geschäftsführer SMATRICS

„Um E-Autos massentauglich zu machen ist es infrastrukturseitig essentiell, dass Laden wie Tanken funktioniert, mit einem Wort: schnell“, so Dr. Fischer. SMATRICS richtet daher in der nächsten Ausbauphase den Blick in die Zukunft namens Ultra-Schnellladen. Bereits in der Vergangenheit stellte SMATRICS seine Leistungsfähigkeit in nationalen und internationalen Projekten unter Beweis, etwa als Partner von CROSSING Borders für grenzüberschreitende E-Mobilität oder dem EU-Pilotprojekt „Ultra-E“. Seit Februar ist SMATRICS außerdem einer von fünf Partnern der europaweiten Open Fast Charging Alliance.

TOP Service ist das A und O

Ohne den entsprechenden Service geht es nicht. Bei SMATRICS steht der Service mit an erster Stelle. Auf Grund dessen vertrauen nicht nur Privatkunden sondern auch immer mehr Firmenkunden, wie z.B. Raiffeisen-Leasing, MC Donalds, Rewe, Hilton, Ikea, uvm., auf die Technologie, das Know-How und den Service von SMATRICS in den Bereichen Betrieb und Managmement von Kunden und Ladestationen. Das breite Spektrum an Dienstleistungen umfasst: 

  • Die mobile Handy APP: Mit der mobilien SMATRICS App finden Sie ganz einfach und schnell die nächste freie Ladestation in ganz Österreich für Ihr E-Auto. Sie können Detailinformationen wie z.B. genaue Lage, Öffnungszeiten, Ladegeschwindigkeit, Verfügbarkeitsstatus (frei/belegt) ganz einfach abrufen und sich zur gewünschten Station navigieren lassen. 
  • Laden mit Kreditkarte: Jeder E-Autofahrer kann sich ganz leicht über die App oder die SMATRICS Website registrieren und über Mastercard oder Visa bezahlen. Nach jeder Ladung erhalten Sie einen Beleg über die entsprechende Ladung und einmal im Monat eine übersichtliche Sammelrechnung. 
  • Unterschiedliche Tarifmodelle: Nicht alle fahren gleich viel, nicht alle laden gleich oft. Darum bietet SMATRICS 3 unterschiedliche NET Tarife, damit auch für alle eine passende Lösung dabei ist. Die Abrechnung erfolgt nach Zeit und die Kosten richten sich danach wie lange das Fahrzeug an der Station steht. 
  • 24-Stunden-Hotline: Unter der Telefonnummer +43 1 53 22 400 erreichen Sie 24 Stunden, 7 Tage die Woche unser Servicepersonal, das Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite steht.

Turbo zünden

Die Österreichische Bundesregierung hat mit der Steuerreform 2016 und dem Elektromobilitätspaket 2017 zwei wichtige Schritte gesetzt, um den E-Mobilitäts-Turbo zu zünden. SMATRICS liefert das nötige Know-How, die Technologie und die Infrastruktur, damit diese Bemühungen nicht auf der Strecke bleiben. Natürlich muss auch die ökologische Nachhaltigkeit gewährleistet werden. Auch hier hat SMATRICS von Beginn an seine Vorreiterrolle mit Strom aus reiner Wasserkraft unter Beweis gestellt.