E-Mobilität

Vier Schnellladestationen von SMATRICS
28.11.2019

SMATRICS eröffnet weitere 350 kW Ultra-Schnellladestationen

Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck – ab sofort verfügen vier Landeshauptstädte über die neueste Technologie zum Ultra-Schnellladen für E-Autofahrer. Am neuesten Standort beim MERKUR Markt in Innsbruck, in unmittelbarer Nähe zum Autobahnknotenpunkt A12/A13, stehen bis zu 350 kW Ladeleistung bereit. An vier High Power Chargern (HPC) kann künftig innerhalb von 5 min bis zu 100 km Reichweite geladen werden.
Mehr erfahren
Europa Landkarte mit Angaben zu Roamingstationen
26.11.2019

SMATRICS baut internationales Roaming weiter aus

Starke Partnerschaften sind ein wichtiger Eckpfeiler des SMATRICS-Erfolgsrezeptes. Besonderes Augenmerk wird bei den Kooperationen auf Qualität und Performance gelegt. Mit nur einer Ladekarte können SMATRICS-Kunden dank Roamingvereinbarungen und Erweiterungen innerhalb der letzten Monate auf mittlerweile rund 37.700 Ladepunkte im Ausland, zusätzlich zu 5.233 in Österreich, zugreifen.
Mehr erfahren
24.02.2017

Woher kommt er nun - der Strom für Elektroautos?

Elektroautos gelten als besonders emissionsarm und umweltverträglich, unter der Voraussetzung, dass sie mit Ökostrom fahren. Das mag auf den ersten Blick logisch erscheinen, wobei man sich doch immer wieder fragt, woher der Strom zum Fahren wirklich kommt. In unserer Beitragsserie „Das Geheimnis der Elektroautos.“ wollen wir den Phänomen auf den Grund gehen und klären woher der Strom für die E-Autos tatsächlich kommt, und welche Entwicklungen auf uns in den nächsten Jahren zukommen werden müssen, um eine ausreichende Abdeckung zu gewährleisten.
Mehr erfahren