26.03.2014

SMATRICS UND DER NEUE E-GOLF
DIE NEUE ART DER FORTBEWEGUNG

Elektromobilität ist das Thema Nummer 1 wenn es um innovative Fortbewegung geht. Elektrifizierte Fahrzeuge sind heute Standardangebot jedes namhaften Herstellers. Auch der VW Konzern baut sein Produktangebot mit dem e-Golf um ein wesentliches E-Modell aus.
eGolf_smatrics.

Elektromobilität ist das Thema Nummer 1 wenn es um innovative Fortbewegung geht. Elektrifizierte Fahrzeuge sind heute Standardangebot jedes namhaften Herstellers. Auch der VW Konzern baut sein Produktangebot mit dem e-Golf um ein wesentliches E-Modell aus.

Fahrspaß ohne Einschränkungen.
Der e-Golf verspricht den gleichen Bedien- und Fahrkomfort sowie das großzügige Raumangebot, für das der Golf seit Jahrzehnten geschätzt wird. Von Außen unterscheidet er sich durch kleine Akzente, die den innovativen Charakter des Fahrzeugs hervorheben: LED-Scheinwerfern, C-förmigen Tagfahrlicht, eine blaue Querspange im Kühlergrill sowie besonders optimierte 16-Zoll-Leichtmetallräder. Im Innenraum müssen die Passagiere keine Einschränkungen in Kauf nehmen, denn der Elektroantrieb und dessen Technik nehmen denselben Raum ein wie der klassische Verbrennungsmotor und dessen Kraftstofftank. Angetrieben von einem 115 PS starken E-Motor, liefert das Modell ein maximales Drehmoment von 270 Newtonmeter. Anders als beim Verbrenner ist es vom Start weg verfügbar und muss nicht erst aufgebaut werden – der Fahrspaß ist damit garantiert.

SMATRICS_aufladenUneingeschränkte Mobilität mit SMATRICS.
Mit einer Reichweite bis zu 190 km ist der e-Golf für alltägliche Strecken, die im österreichweitem -Durchschnitt 36 km betragen, mehr als ausreichend. Für das Laden zwischendurch biete SMATRICS ein österreichweites Netz an Ladestationen, mit dem schnell und einfach geladen werden kann. Und das ganz nebenbei, wenn das Auto parkt: beim Shoppen, im Supermarkt, in der Parkgarage oder während des Mittagessens an der Raststätte. Das klassische Warten an der Tankstelle gibt es nicht mehr. An einer der SMATRCIS Schnellladestation ist der e-Golf sogar in weniger als 30 Minuten wieder voll. Für Zuhause oder am Arbeitsplatz bietet SMATRICS eine eigene Wallbox, mit der sicher und komfortabel geladen werden kann. Und alles mit Strom aus 100% Wasserkraft.

Intelligenter. Günstiger. Effizienter.
Mit 35.590€ liegt der Preis des e-Golfs zwar über dem gewöhnlichen Golf Einstiegspreis, allerdings inkludiert dieser bereits eine umfangreiche Serienausstattung: Highend-Navigationssystem, LED-Scheinwerfer, beheizbare Frontscheibe, Klimaanlage, Lederlenkrad, und Alufelgen. Weiters ist eine Batterie-Garantie bis 8 Jahre bzw. 160.000 Kilometer inkludiert.
Bei der Anschaffung fallen weder NoVA noch Versicherungssteuern an. Zusätzlich profitieren Käufer von Förderungen: wie z.B. in Teilen Niederösterreichs, wo der e-Golf um bis zu 3.000€ günstiger erworben werden kann.
Und noch mehr gespart wird anschließend im Betrieb des Fahrzeugs. Während für einen Diesel Golf pro Tankfüllung aktuell im Schnitt bis zu 70€ anfallen, zahlt man beim e-Golf als SMATRICS Kunde je nach Paket ab 9,90€ monatlich (Stand: März 2014). Das bezieht sich auf das Laden an allen öffentlichen Ladestationen in ganz Österreich – unabhängig von der geladenen Strommenge. Wer den rein elektrischen Golf an einer SMATRICS Ladestationen auflädt, fährt zu 100% CO2-, Feinstaub- und Kohlenmonoxid-frei. Das wird durch den Einsatz von Strom aus 100% Wasserkraft gewährleistet.

Das nächste VW Modell folgt schon im Herbst: der GTE
Bei VW wird die elektrische Mobilität in Zukunft tatsächlich groß geschrieben. Nach den Modellen e-up und e-Golf folgt im Herbst auch noch die Plug-in Variante des Golfs, die neben einem elektrischen Antrieb auch einen herkömmlichen Motor zur Reichweiten-Verlängerung besitzt und über ein Kabel von außen geladen werden kann. Als Plug-in-Hybrid kann der GTE rein elektrisch rund 50 km weit elektrisch fahren.

 

Bildquelle: VW

Tags: 
Autor: SMATRICS