24.02.2016

SMATRICS Kooperation
STASTO AG setzt auf E-Mobilität

SMATRICS hat Österreich als erster und einziger Anbieter mit einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektroautos ausgerüstet. Diese Infrastruktur nützen künftig auch die Gesellschafter der Tiroler STASTO Automation KG mit ihrer e-mobilen Firmenflotte, die 18 BMW i3 umfasst.
STASTO AG mit Fuhrpark

„Das SMATRICS Ladenetz bietet mit 200 Ladepunkten die optimalen Voraussetzungen, diese Modelle in nur 20 Minuten auf 80 Prozent aufzuladen“, erklärt SMATRICS-Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer. Darüber hinaus stehen weitere 200 Ladepunkte für beschleunigtes Laden zur Verfügung.

Mit der Anschaffung der Elektrofahrzeuge hat STASTO den Startschuss für eine ökologische Offensive gegeben. „STASTO achtet darauf, schonend mit Umwelt und Natur umzugehen und mit den neuen Firmenfahrzeugen leisten wir einen erheblichen Beitrag zur CO2-Emissionssverringerung“, so STASTO-Geschäftsführer Ing. Christof Stocker.

Der B2B Bereich von SMATRICS befindet sich derzeit massiv im Ausbau. „Dass uns Kunden wie STASTO ihr Vertrauen schenken zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“ freut sich Fischer.

Nicht nur die österreichweit einzigartige Netzdichte sondern auch die Speisung aus 100 % erneuerbaren Energien waren ausschlaggebende Kriterien bei der Wahl von SMATRICS als Ladeanbieter. „Am Firmengelände laden wir mit Ökostrom, das ist uns auch unterwegs wichtig. Es ist ein sehr gutes Gefühl, mit einem Auto von A nach B zu fahren, ohne Ressourcen unserer Mutter Erde anzapfen zu müssen“, so Stocker abschließend.

Tags: 
Autor: SMATRICS