15.09.2015

SMATRICS „elektrifiziert“ Forum Alpbach
E-Autos und Highspeed Laden im"Dorf der Denker"

Das Europäische Forum Alpbach fand heuer unter dem Thema InEquality (UnGleichheit) zum 70. Mal in Alpbach, Tirol statt. Rund 4.000 TeilnehmerInnen aus 65 Nationen hatten dabei erstmals die Möglichkeit, Elektromobilität selbst hautnah zu testen. Zudem stand den TeilnehmerInnen eine elektrifizierte Fahrzeugflotte für Shuttledienste zur Verfügung. SMATRICS hisste auch heuer wieder die “Elektromobilitätsflagge” im Tiroler Alpbachtal und war persönlich sowie mit einer Highspeed Ladestation vor Ort vertreten.
EFA 15 BM Stoeger
Im Bild v.l.n.r.: Alois Stöger (Minister für Verkehr, Innovation und Technologie), Michael-Viktor Fischer (GF SMATRICS)

Vom 19. August – 04. September 2015 lockte das diesjährige Europäische Forum Alpbach unter dem Thema InEquality (UnGleichheit) rund 4.000 BesucherInnen in das „Dorf der Denker“. Unter den Teilnehmern befanden sich neben 750 StipendiatInnen zahlreiche hochkarätige Tagesgäste wie Jeroen Dijsselbloem, Vorsitzender der Eurogruppe und niederländischer Finanzminister, der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer, Starökonom Jeffrey D. Sachs oder die Modeikone Vivienne Westwood. Zentrales Thema bei den Diskussionen und Symposien waren neben gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Veränderungen in Europa auch die langfristigen Folgen des Klimawandels sowie alternative Mobilitätsformen wie Elektromobilität.

„Das Europäische Forum Alpbach ist eine optimale Plattform für Diskussionen rund um das Thema Elektromobilität. Junge, motivierte Studenten treffen hier auf Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft um gemeinsam neue, innovative Lösungsansätze zu finden. Als führender Dienstleister im Bereich der Elektromobilität war es daher unser Anliegen diese Thematik mitzugestalten und konstruktive Verbesserungsvorschläge einzubringen.“ meint SMATRICS Geschäftsführer Michael-Viktor Fischer.

E-Auto-Probefahrten täglich ausgebucht

Gemeinsam mit BMW, ABB und der Tageszeitung „Die Presse‘ war SMATRICS mit einer Highspeed Ladestation und 4 „gebrandeten“ BWMi3 Fuhrpark-Fahrzeugen vertreten und ermöglichte den zahlreichen Referenten und Gästen im „schönsten Dorf Europas“ eine elektrifizierte und umweltschonende Fortbewegung. Darüber hinaus hatten die TeilnehmerInnen des Forums die Möglichkeit mit 2 voll-elektrischen BMW i3 persönliche emissions- und lärmfreie Fahrproben zu machen. Insgesamt wurden während des Forums über 150 voll-elektrische Probefahrten und 140 Shuttle-Fahrten unternommen.

[embed]https://www.youtube.com/watch?v=2pEekGiuNMU[/embed]

SMATRICS für mehr Elektromobilität in Österreich

Neben zahlreichen Besuchen der SMATRICS Ladestation durch hochranginge Vertreter aus Politik und Wirtschaft wurde das Thema Elektromobilität in Fachvorträgen im Rahmen der Technologie-, Wirtschafts- und Politikgespräche sowie bei einer kleinen Infoveranstaltung unter dem Titel „E-mobile Steuerreform“ ausführlich diskutiert. SMATRICS Geschäftsführer Michael-Viktor Fischer, BMW Österreich-Chef Kurt Egloff und der Wiener Steuerexperte Patrick Weninger von Deloitte standen dabei Journalisten, Studenten und Interessenten Frage und Antwort zur österreichischen Elektromobilitätsbranche.

"Der Elektromobilität gehört bereits heute die Zukunft"

Fazit des Forums in Alpbach: E-Mobilität ist nicht nur das Fortbewegungsmittel der Zukunft sondern hat sich bereits heute im Mobilitätsalltag in Österreich einen festen Platz gesichert. Und mit der „e-mobilen Steuerreform“ setzt die österreichische Bundesregierung die ersten Zeichen in Richtung nachhaltiger, emissionsfreier Mobilität. Doch damit nicht genug: Die langfristigen Folgen des Klimawandels sind bereits heute katastrophal und müssen in der Europäischen Union und der heimischen Politik eine noch zentralere Rolle einnehmen. Daher sollte die Förderung nachhaltiger, alternativer Mobilitätsformen auch weiterhin garantiert und ausgebaut werden. „Das große Interesse an das Thema Elektromobilität hat sich nicht nur in den zahlreichen Probefahrten widergespiegelt sondern zeigte sich auch in den positiven Rückmeldungen, welche wir als Unternehmen in Alpbach sammeln konnten. Die Tatsache, dass SMATRICS bereits heute ein flächendeckendes Ladenetz über ganz Österreich gelegt hat und den Ausbau von Multistandard Highspeed Ladestationen konstant weiterführt, scheint viele Menschen in Österreich immer noch positiv zu überraschen.“ sagt Michael-Viktor Fischer.

Eine kurze Notiz am Rande: Alpbach soll in den nächsten drei Jahren zum Forschungsmittelpunkt für zukunftsweisenden Tourismus im Alpenraum werden und praxisnahe Lösungen für Energie- und Ressourceneinsparung auf Gemeindeebene finden – inklusive Elektromobilität.

Weitere Impressionen des diesjährigen Europäischen Forum in Alpbach:

Michael & Anzengruber
Im Bild v.l.n.r.: Michael-Viktor Fischer (SMATRICS), Wolfgang Anzengruber (VERBUND)

150901_EFA15_SMATRICS Sideevent 1 (3)
Im Bild v.l.n.r.: Patrick Weninger (Deloitte), Kurt Egloff (BMW Österreich) und Michael-Viktor Fischer (SMATRICS)

EFA15 STS Mahrer
Im Bild v.l.n.r.: Harald Mahrer (Staatssekretär Wirtschaft), Michael-Viktor Fischer (SMATRICS)

150901_EFA15_SMATRICS Sideevent 1 (26)

BM Familien Karmasin
Im Bild v.l.n.r.: Sophie Karmasin (Bundesministerin für Familie und Jugend), Michael-Viktor Fischer (SMATRICS)

 

Tags: 
Autor: SMATRICS