19.04.2017

Skoda startet ins Elektro-Zeitalter
Skoda präsentiert Vision E SUV-Coupé in Shanghai

Spät, aber doch, springt Skoda auf den Zug der Elektromobilität auf und präsentiert den Skoda Vision E auf der Automesse in Shanghai. Mit dem stylischen SUV-Coupé beweist Skoda, dass nicht nur Nobelmarken wie Jaguar oder Tesla, begehrenswerte Batteriefahrzeuge bauen können.
Skoda Vision E SUV-Coupé
(c) Skoda. Das erste Elektroauto von Skoda: das SUV-Coupé Vision E mit 500 Kilometern Reichweite.

Skoda bietet Ausblick in die Zukunft individueller Mobilität

Die tschechische VW-Tochter Skoda präsentiert auf der Automesse in Shanghai von 19.-28. April 2017 das erste rein elektrisch betriebene und autonom fahrende Concept Car der Unternehmensgeschichte. Mit einer Länge von 4.645mm einer Breite von 1.917mm und einer Höhe von 1.550mm, hinterlässt das SUV-Coupé einen erstklassigen Eindruck auf der Straße. Neben einem sehr stilvollen Interieur, mit erhöhter Sitzposition, dem großzügigen Raumangebot und der dynamischen Silhouette begeistert der Vision E mit seinem großflächigen Panoramadach. 

500km Reichweite & 80% Laden in 30 Min

Mit Allradantrieb und zwei Motoren mit einer Systemleistung von 225kW beschleunigt der E-SUV sofort und dynamisch und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Dank der flüssigkeitsgekühlten Lithium-Ionen-Batterie sowie der optimalen Erholung soll eine Reichweite von bis zu 500km möglich sein. Mittels DC-Schnellladestationen, welche SMATRICS in seinem Ladenetz entlang der Autobahnen alle 60km in Österreich anbietet, kann der Akku in 30 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Zusätzlich ermöglich der E-Skoda induktives Laden mit bis zu 11 kW. 

Autonomes Fahren und neueste Technologie

Aktuellsten Erhebungen zufolge könnten im Jahr 2030 15% der Neuwagen völlig autonom fahren. Der Vision E von Skoda soll die Voraussetzungen für das autarke Fahren der Stufe 3 erfüllen und bringt hierfür eine Vielzahl an Assistenzsysteme mit. Das bedeutet: Er kann

  • per Autopilot Strecken auf Autobahnen zurücklegen, 
  • die Spur halten oder
  • ausweichen, 
  • überholen, 
  • selbstständig einen Parkplatz suchen und
  • alleine ein- und ausparken. 

Dabei überwachen diverse Sensoren mithilfe von Kameras die unterschiedlichsten Bereiche und die Verkehrssituation. Auch beim Anzeige- und Bedienkonzept sowie beim Infotainment kommen die neuesten Technologien wie u.a. Gestensteuerung oder Eye Tracking zum Einsatz. 

Bis 2025 will Skoda fünf E-Autos anbieten

Elektromobilität ist nun auch bei Skoda angekommen und spielt eine zentrale Rolle in der globalen Wachstumsstrategie des Unternehmens. So startet die Elektrifizierung der Modellpalette bereits 2019 mit dem Start des Skoda Superb mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Bis 2025 erweitert Skoda seine Palette um fünf rein elektrisch betriebene Fahrzeuge in verschiedenen Segmenten.