08.05.2018

Nächster Hersteller verabschiedet den Diesel
Auch bei Nissan wird der Diesel eingestellt

Nach Volvo, Porsche, Toyota und der Daimler Tochter Smart verabschiedet nun auch Nissan in Europa den Diesel und setzt stattdessen auf Hybrid- und Elektroautos.
Streichholz ausgebrannt

Bye Bye Diesel

Dieselskandal, Fahrverbote und der steigenden Feinstaubbelastung sei Dank: Der japanische Autohersteller Nissan verabschiedet sich nun gänzlich von Dieselmotoren in Europa. "In Europa, wo unsere Dieselverkäufe konzentriert sind, wird unsere Elektrifizierungsinitiative uns erlauben, Dieselmotoren für PKWs graduell bei Modellwechseln zu beenden", bestätigt ein Pressesprecher von Nissan dem Handelsblatt. 

Immer mehr Diesel-Gegner

Nissan ist mit diesem Schritt nicht der erste Hersteller, der sich künftig auf Hybridfahrzeuge und Elektrofahrzeuge in Europa fokussiert. Bereits zwei weitere bekannte japanische Hersteller, Subaru und Toyota - der zweitgrößte Autohersteller der Welt-, haben bereits verkündet sich künftig von den umweltschädlichen CO2-Schleudern zu distanzieren und auf CO2-freundliche Modelle umzusteigen. Auch Europäische Hersteller wie Volvo, Porsche oder die Daimler Tochter Smart wollen künftig, besonders aufgrund verschärfter Abgasvorschriften, auf die Diesel-Technik verzichten und sich ganz auf die Technologien der Zukunft konzentrieren.

Hersteller investieren in Hybrid- & Elektro-Technologie

Da die Kosten der Diesel-Technologie und deren Weiterentwicklung weiter steigen und es immer strengerer Standards und Messmethoden gibt, wird der Diesel sukzessive aus dem Markt gedrängt. Hersteller wie BMW, Volkswagen, Daimler (ausgenommen Smart) oder Renault möchten noch nicht ganz auf die Technologie verzichten. Vor allem, weil sie erst kürzlich Milliarden in die Entwicklung von Verbrennungsmotoren gesteckt haben. Trotzdem haben diese Hersteller Elektro-Offensiven angekündigt und investieren künftig viel Kapital in die Weiterentwicklung von Hybridvarianten und Elektroautos. 

Klare Ziele und aggressive Pläne stehen bei Nissan am Programm. Bis zum Jahr 2022 will der Hersteller eine Million elektrifizierte Fahrzeuge verkaufen. Als einziger Hersteller schließt Nissan bei dem Begriff "elektrifiziert" keine herkömmlichen Hybridmodelle mit ein, sondern spricht ausschließlich von Autos, die rein von einem Elektromotor angetrieben werden.