06.11.2013

Wir sprechen Klartext
Mythen der Elektromobilität

Sie finden Elektromobilität langweilig, halten Elektroautos für hässlich, überteuert, und keineswegs alltagstauglich? Für alle die (noch) nicht an eine elektromobile Zukunft glauben, klären wir hier ein paar Mythen auf.
Elektromobilität SMATRICS

Sie finden Elektromobilität langweilig, halten Elektroautos für hässlich, überteuert, und keineswegs alltagstauglich? Für alle die (noch) nicht an eine elektromobile Zukunft glauben, klären wir hier ein paar Mythen auf:

1. E-Mythos: Mit einem Elektroauto komme ich nicht weit 

Tatsache ist:

  • Durchschnittlich zurückgelegte Strecke pro Tag liegt in Österreich bei unter 36km
  • Tatsächliche Reichweite von E-Autos beträgt bis zu 280km (Tesla S sogar 380km)
  • Alternative Plug-In Hybride: im Alltag rein elektrisch (ca. um die 60 km), für längere Strecken konventioneller Motor ohne Reichweitenbeschränkung

2. E-Mythos: Das Laden eines Elektroautos dauert eine Ewigkeit  

Tatsache ist:

  • Abhängig von der Ladestation und der Aufnahmefähigkeit des E-Autos erfolgt Vollladen in weniger als 30 Minuten, bei den meisten SMATRICS Ladestationen ist der Tagebedarf während der Zeit eines Einkaufs ladbar
  • Tanken der Zukunft erfolgt nebenbei, immer wenn das Fahrzeug steht (z.B. während Einkauf, Kinobesuch)
  • Extra tanken fahren ist nicht mehr notwendig, Stehzeiten des Autos (ca 95% ) werden sinnvoll genützt
  • Zeitaufwand für Laden: 10 Sekunden- 5 Sekunden anstecken, 5 Sekunden abstecken
  • Volltanken ist nicht mehr notwendig, geladen wird immer wenn eine Ladestation verfügbar ist

3. E-Mythos: Elektroautos kosten ein Vermögen

Tatsache ist:

  • Keine bzw. reduzierte NoVA und Entfall der motorbezogene (Versicherungs-) Steuer für E-Autos
  • Günstigere Betriebskosten: bis zu 2/3 geringere Energiekosten als bei Verbrennungsmotor
  • Geringere Wartungskosten: Einsparungen von bis zu 35%
  • Förderungen von Bund und Ländern für Privatpersonen und Unternehmen
  • Besonders Betriebe profitieren von Förderungen zw. 2.000 und 10.000€ pro Fahrzeug
  • Steigende Nachfrage und günstigere Batterien (Effizienzen von 10-15% pro Jahr) resultieren in sinkenden Anschaffungskosten (vor wenigen Jahren kostete ein E-Auto ca. 40T€ – aktuell bereits ab 21T€ erhältlich)

4. E-Mythos: Elektroautos haben ein schräges Design und sehen nicht alltagstauglich aus

Tatsache ist:

  • Hier passiert im Moment enorm viel, inzwischen gewinnen Elektroautos sogar Designpreise (z.B. Tesla S)
  • E-Autos werden Alltag: E-Autos sind oftmals nicht gleich als solche erkennbar sondern sehen ihren Verbrenner-Geschwistern sehr ähnlich (Bsp: E-Golf)
  • Erkennbar durch Blick in den Motorraum, fehlenden Auspuff bei BEVs, geräuschloses Fahrerlebnis

5. E-Mythos: Es gibt nicht genug Lademöglichkeiten für Elektroautos

Tatsache ist:

  • SMATRICS errichtet als erster Anbieter ein österreichweites Netz an Ladestationen
  • Laufender Ausbau, Schnelllademöglichkeiten entlang der Hauptverkehrsstrecken
  • Aktuell 345 Ladepunkte davon der großteil High-Speed-Ladestation mit 50 kW sowie Ultra-High-Speed Ladestationen mit 350 kW
  • Laden vor allem zuhause plus Absicherung für längere Strecken durch das öffentliche Ladenetz

6. E-Mythos: Elektromobilität bietet kaum Fahrspaß.

Tatsache ist:

  • Gerade Elektromobilität macht aufgrund des hohen Drehmoments besonders viel Spaß – am besten einfach mal selber ausprobieren!
  • Elektrisierender Fahrspaß durch schnellen Sprint beim Anfahren & lautlose sportliche Beschleunigung
  • Drehmoment von unten, auch bei Sportwägen sehr gefragt, Turbo war gestern Elektroboost ist heute

7. E-Mythos: Elektromobilität wird ein Randthema bleiben

Tatsache ist:

  • Die Autohersteller werden durch EU-Vorgaben (95g CO2-Regelung) verpflichtet, den Durchschnittsverbrauch auf 3,8l zu senken
  • Mit konventionellen Antrieben nicht erreichbar, Elektromobilität als einzige reale Alternative
  • Hersteller bringen sukzessive E-Autos auf den Markt, inzw. bieten fast alle Hersteller elektrische Modelle an und viele davon fokussieren ihre Strategien künftig ausschließlich auf E-Modelle (Bsp: Daimler, Volvo, Nissan, etc.)
  • Elektromobilität wurde in anderen Ländern bereits erfolgreich umgesetzt – Bsp. Norwegen, USA
  • Die Zukunft des Fahrens ist elektrisch!