19.02.2018
Kirchberg rüstet sich für die Zukunft

Ladestationen für Gemeindebauhof

Die Debatte um die Schadstoffbelastung von Verbrennerfahrzeugen zeigt Wirkung. Die Marktgemeinde Kirchberg setzt auf E-Mobilität und schaffte zwei neue Ladestationen für den Gemeindebauhof an.
Vorzeigegemeinde SMATRICS

Am Rossplatz in Kirchberg am Wagram sind die ersten zwei Ladestationen für E-Autos in Betrieb gegangen. Durch die Teilnahme an der Klima- und Energiemodellregion kann die Marktgemeinde Kirchberg auf erhöhte Fördermittel zurückgreifen. Dabei bietet das Land NÖ für Gemeinden, welche sonders innovative Energie- und Klima-Projekte umsetzen, eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von 30% der Kosten. Mehr zur Föderung für Gemeinden finden sie hier

Mit Typ 2 Stecksytem und bis zu 22kW Ladeleistung profitiert vor allem die Umwelt und das angeschaffte E-Auto des Gemeindebauhof, aber auch das Image der Gemeinde rückt in ein grünes Licht. Als Betreiber vertraut die Gemeinde auf das Know-How von Komplettanbieter SMATRICS. 

Jetzt Vorreitergemeinde werden 

Sie möchten wie die Marktgemeinde Kirchberg als Gemeinde ein Zeichen für Nachhaltigkeit, Fortschritt und Service setzen? Vertrauen Sie auf Strom als neuen Kraftstoff: abgasfrei, kräftig und unglaublich günstig. Mit SMATRICS werten Sie Ihre Parkplätze mit Ladestationen auf und unterstützen Gemeindebedienstete, Anrainer sowie Reisende nachhaltig und umweltschonend zu leben. 

 

Jetzt anfragen