19.12.2017

Firmenzentrale verwandelt sich in Batterie
BMW verkauft 100.000 E-Autos

Ein erfolgreiches Jahr, auch für BMW. Wie angekündigt, liefert die BMW Group mehr als 100.000 E-Autos weltweit aus und feiert diesen Meilenstein gebührend mit einer coolen Lichtinszenierung ihrer Firmenzentrale in München.

(c) BMW Group.

Ein Meilenstein für BMW

Am 18.12.2017 war es soweit. Ein 80-jähriger Kunde aus Nordrhein-Westfalen machte die 100.000 komplett. Er holte seinen BMW i3 in Protonic Blue in der BMW Welt in München ab und besiegelt damit den Verkauf von 100.000 elektrifizierten Fahrzeugen. Ein Meilenstein für die BMW Group, welche sich in diesem Jahr dazu entschlossen hatte, den E-Absatz anzukurbeln. Mit günstigen Konditionen sowie Leasing-Sonderangeboten lockte BMW die Kunden. Und es hat funktioniert: der Absatz ist da. Vorführer und Ausstellungsfahrzeuge gibt's auch kaum mehr - alles ist weg. 

Ein Ausrufezeichen für die Ära der E-Mobilität

Aufgrund dieses einzigartigen Meilensteins der Firmengeschichte erstrahlte das Firmengebäude, der Münchner Vierzylinder, im Batterie-Look. Dies sei als "99 Meter hohes Ausrufezeichen für die Ära der Elektromobilität" zu verstehen, verkündete BMW-Chef Harald Krüger. „100.000 verkaufte elektrifizierte Automobile in einem Jahr sind ein wichtiger Meilenstein und doch erst der Anfang für uns“, so Krüger weiter. Seit der Markteinführung des BMW i3 im Jahr 2013 hat BMW bereit über 200.000 elektrifizierte Fahrzeuge auf die Straßen gebracht. Und das ist erst der Anfang: Bis 2025 will BMW 25 elektrifizierte Modelle anbieten. 

Ausbau der Marke BMW i

2011 gründete BMW die elektrische Marke BMW i. Die Namensrechte von BMW i1 bis i9 sowie von BMW iX1 bis iX9 wurden bereits gesichert. 2018 erwarten wir gespannt den neuen BMW i8 Roadster auf dem Markt. 2019 folgt der elektrische Mini, für 2020 steht die E-Version des BMW X3 in den Startlöchern, bevor 2021 der sehnlichst erwartete BMW iNext folgt.