06.09.2016

Europäisches Forum Alpach
SMATRICS elektrifiziert „Dorf der Denker“

''Neue Aufklärung“ versprach das Generalthema des 71. Europäischen Forum Alpbach von 17. August bis 02. September 2016. Mit einer High-Speed-Ladestation und drei gebrandeten BMW i3 E-Autos ermöglichte SMATRICS auch heuer wieder in Kooperation mit BMW und „Die Presse“ den zahlreichen Referenten und Gästen eine elektrifizierte, geräuscharme und umweltschonende Fortbewegung.
SMATRICS E-Flotte in Alpbach

„Neue Aufklärung“ versprach das Generalthema des 71. Europäischen Forum Alpbach von 17. August bis 02. September 2016. Der zugrunde liegende Gedanke, dass sich Geschichte nicht von allein zum Besseren wendet, sondern dass es neugierige und enthusiastische Menschen braucht, die der Skepsis und dem Zweifel der Gegenwart mutige Ideen und Tatkraft entgegensetzen, ist dem Team von SMATRICS rund um Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer weder fremd noch neu. „Wir sind mit dem Anspruch gestartet, dass sich im Bereich Elektromobilität etwas zum Besseren wenden muss und haben mit Mut und Tatkraft dazu beigetragen, dass sie nun endlich im Alltag angekommen ist“, so Fischer. Bereits seit drei Jahren ist SMATRICS mit seinem Engagement fixer Bestandteil des Europäischen Forum Alpbach. Mit einer High-Speed-Ladestation und drei gebrandeten BMW i3 E-Autos ermöglichte SMATRICS auch heuer wieder in Kooperation mit BMW und „Die Presse“ den zahlreichen Referenten und Gästen eine elektrifizierte, geräuscharme und umweltschonende Fortbewegung.

Fischer beim WKÖ Empfang
v.li. M.-V. Fischer, SMATRICS; U. Fischer, AVRE; M. Zesch, T-Mobile; B. Wildburger, SMATRICS; M. Ebner, BMW Österreich

Neue, innovative Lösungsansätze finden

Inhaltlich konnte Fischer seinen e-mobilen Pioniergeist im Zuge mehrerer Veranstaltungen und Vorträge unter Beweis stellen, wie etwa dem „Presse“-Event auf der Alm oder beim Empfang der Wirtschaftskammer Österreich. „Beim Europäischen Forum Alpbach treffen junge, motivierte Studenten auf Experten aus Politik und Wirtschaft. Dadurch ist das EFA eine optimale Plattform für Diskussionen rund um das Thema Elektromobilität. Gemeinsam können wir hier neue, innovative Lösungsansätze finden. Als führender Dienstleister im Bereich der Elektromobilität ist es unser größtes Anliegen diese Thematik mitzugestalten und weiterzuentwickeln“, meint Fischer.
Minister bei SMATRICS Ladestation Alpbach
v.li.: Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, SMATRICS Geschäftsführer Michael-Viktor Fischer

SMATRICS trifft Politik und Wirtschaft

Die SMATRICS High-Speed-Ladestation (bereitgestellt von ABB Österreich) wurde indes nicht nur von den Fahrern der E-Autos frequentiert sondern auch von prominenten Besuchern. Fischer begrüßte Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der sich über den aktuellen Status des Netzausbaus und kommende technologische Meilensteine in der Lade- und Fahrzeugtechnologie berichten ließ. „Ein innovatives österreichisches Unternehmen baut die Infrastruktur für die Mobilität von morgen auf. Damit sichern wir die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Österreich, der auch weiterhin europaweit attraktiv und international wettbewerbsfähig ist”, sagte Mitterlehner und verwies auf die positiven Auswirkungen der Steuerreform auf die Elektromobilität.

Die Presse Ladestation SMATRICS Alpbach
v.li. M. Ebner, BMW Österreich; M.-V. Fischer, SMATRICS, R. Nowak, Die Presse
Auch „Die Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak informierte sich vor Ort beim Kooperationspartner, ebenso wie der Präsident des Europäischen Forum Alpbach Franz Fischler. „Beim Europäischen Forum Alpbach konnten wir erneut unter Beweis stellen, dass Elektromobilität alltagstauglich ist und außerdem Spaß macht“, so Fischer, der fest davon überzeugt ist, „dass wir auch heuer wieder zahlreiche E-Mobilitäts-Freunde gewonnen haben.“