26.06.2017

Ein Modell - drei alternative Antriebsformen
Verkaufsstart für den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid

Das weltweit bisher einzige Konzept, das drei alternative Antriebsformen in einem Modell bietet wird mit Juli 2017 komplett: Verkaufsstart für den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid.

Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid

Hyundai komplettiert seine einzigartige Modellreihe des Ioniq. Neben dem rein elektrisch betriebenen Ioniq Elektro und dem Ioniq Hybrid wird künftig auch das Plug-in-Hybrid Modell über die Straßen rollen. 

Bis zu 63km elektrische Reichweite

Mit deutlich kraftvollere Lithium-Ionen-Polymer-Batterie (8,9kWh) als das Hybrid Modell kommt der Plug-in-Hybrid auf den Markt. Diese kann an Ladestationen oder einfach an der Haushaltssteckdose aufgeladen werden und soll eine rein elektrische Reichweite von bis zu 63 Kilometer ermöglichen. Kombiniert wird der drehmomentstarke 45-kW-Elektromotor mit einem Saugbenzinmotor mit 105 PS. Wie auch die anderen Modelle verfügt der Ioniq Plug-in-Hybrid über eine Energierückgewinnung während der Fahrt beim Bergabfahren oder Bremsen. Das 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (6DCT) überträgt die Kraft und überzeugt auf ganzer Linie. 

Ab 23.825,- exkl. MwSt. 

Den Ioniq Plug-in-Hybrid gibt es ab 23.825 EUR exkl. Mehrwertsteuer oder zu einer Top Leasingrate ab 291,24 EUR netto pro Monat. 

Der Star bleibt das Elektromodell

Für uns ist und bleibt der Star der Ioniq Reihe ganz klar das Elektromodell mit 280km Reichweite. Ab 26.825 EUR exkl. Mehrwertsteuer (inkl. 1.500 EUR netto Importeuersanteil) gibt's das rein elektrisch betriebene Modell von Hyundai. Abzüglich Subventionen für Private bezahlt man nicht viel mehr als für das Plug-in Modell und fährt jedoch bei der Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien 100% emissionsfrei