24.04.2018
Detailinformationen zur Batterie und Ladetechnik

Neue Produktdetails zum Audi e-tron

Bisher konnte man den Audi e-tron zwar bereits für 1.000 Euro vorbestellen, genauere Details zur Batterie und Ladetechnik waren jedoch noch nicht bekannt. Jetzt lässt Audi die Katze aus dem Sack und läutet eine neue Ära im Bereich High-Power-Charging ein.
Audi e-tron
(c) Audi.

Zeit wird's...

Marktstart, Erscheinungsdatum und allgemeine Produktdetails haben wir bereits im Februar veröffentlich. Vorbestellen konnte man den ersten elektrisch betriebenen Audi ebenfalls bereits. Jetzt rückt Audi endlich mit näheren Details zur Batterie und Ladetechnik seinen e-tron heraus und setzt damit ein neues Statment in puncto Laden. 

Bis zu 150kW Ladeleistung

Die 95 kWh Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht eine Reichweite von mehr als 400 km Reichweite im WLTP-Prüfverfahren. Der E-SUV ist mit den europäischen Ladestandard Combined Charging System (CCS) ausgestattet, kann an AC Stationen mit bis zu 22 kW Leistung, an High-Speed Ladestationen mit bis zu 50kW Leistung sowie an Ultra-Schnellladestationen mit bis zu 150 kW Leistung und in weniger als einer halben Stunde, geladen werden. 

Geladen wird an Ultra-Schnelladestationen

438 Ladepunkte, davon 210 High-Speed Ladepunkte, stehen SMATRICS Kunden in Österreich für Ladungen schon zur Verfügung. Im Rahmen des europaweiten Pilotprojekts Ultra-E wird SMATRICS in Ergänzung zum existenten Highspeed Ladenetz 4 Ultra-Schnellladestationen mit bis zu 350kW Leistung in Österreich (Wien, Salzburg, Linz und Graz) errichten. Außerdem werden im Projekt CEUC118 Ultra-Schnelladestation in sieben europäischen Ländern (Italien, Österreich, in der Tschechischen Republik, Ungarn, Slowakei, Rumänien und Bulgarien) errichtet.

Diese Ladestationen ermöglichen Fahrzeugen mit hohen Batteriekapazitäten wie dem Audi e-tron Ladezeiten von bis zu 5 Minuten für rund 100 km Reichweite.