02.11.2017
BMW nutzt E-Auto Batterie zur Stromversorgung

Das "Second-Life" der E-Auto Batterie

BMW gibt gebrauchten E-Auto Batterien eine zweite Chance und setzt diese künftig zur Stromversorgung seines Werks in Leipzig ein.
BMW Speicherfarm Leipzig
(c) BMW - Speicherfarm im BMW Werk in Leipzig.

Nachhaltige, effiziente Nutzung alter E-Auto-Batterien

Erst letzte Woche am Donnerstag (26.10.2017) wurde die Speicherfarm von BMW-Chef Harald Krüger und Ministerpräsident Stanislaw Tillich in Leipzig in Betrieb genommen. Die Farm beherbergt derzeit 500 ausgediente und neue E-Auto-Batterien, welche die durch Windkraft erzeugte Energie speichern sollen. Bei niedriger Auslastung oder besonders hoher Produktionslast im Werk soll die Energie aus den Batterien ins Netz eingespeist werden. Dadurch will man sogenannte Stromspitzen ausgleichen. 

In der neuen Speicherfarm sollen alte Batterien nachhaltig und effizient eingesetzt werden. Dadurch verringert BMW auch den CO2- Ausstoß seiner Anlage und spart Stromkosten. Auf lange Sicht sollen auch an anderen BMW-Standorten solche Batteriespeicher entstehen.